Jahresbericht 2018

iPath Telemedicine Network gemeinnützige GmbH

 

Die 1. ordentliche Gesellschafterversammlung fand am 15.01. 2018 in Weil am Rhein (teils per Skype) statt. 2018 konnte die Gesellschafts-Homepage erstellt werden, ebenso die Flyer, in denen die Arbeit der gGmbH ansprechend vorgestellt wird. 

 

Anlässlich seines 75. Geburtstages organisierte Gerhard Stauch in Aurich ein «Think Tank Meeting«, dessen Ziel es war, iPath-Nutzer aus Europa und Asien, potentielle Unterstützer und die Mitglieder der gGmbH zu einem offenen Austausch zusammenzubringen.

 

Das Symposium fand vom 21.04.2018 bis 22.04.2018 im Seminarhotel in Aurich statt.

Impressionen vom Seminar in Aurich

 

Es kamen mehr als 30 Teilnehmer, überwiegend aus dem Bereich der Pathologie, aber auch Radiologen, Chirurgen, technische Assistenten, Entwicklungshilfeexperten und Informatiker nahmen an der Veranstaltung teil. Anwesend waren neben konsiliarisch tätigen Fachärzten auch Kollegen aus Kambodscha und Afghanistan, welche die iPath zur Einholung einer Zweitmeinung in ihrer täglichen Diagnostik nutzen, sowie angehende Pathologen aus Kambodscha, deren Weiterbildung durch Teleteaching ergänzt wird.

 

Die Teilnehmer diskutierten in verschiedenen Arbeitsgruppen eine Reihe wichtiger Themen, welche  die Nutzung und den Erhalt des iPath betrafen wie z.B. die für eine zuverlässige Bildbeurteilung im iPath notwendigen präparatorischen und photographischen Qualitätsstandards, Möglichkeiten und Organisation von Unterricht und Praktika via iPath, die Regeln einer interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb und zwischen den einzelnen iPath-Foren und - Gruppen sowie Fragen der Finanzierung und Organisation. Als dringlichstes Problem stellte sich in den Arbeitsgruppen der Mangel an konsiliarisch tätigen Pathologen heraus. Aber auch die Finanzierung sowie das Potential von iPath in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung bei knappen Resourcen waren wichtige Punkte.

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen wurden in einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung vorgetragen und diskutiert. Sie werden in die zukünftige Entwicklung von iPath einfliessen.

Einige Teilnehmer ermöglichten es, durch ihre gute Vernetzung, weiterführende Kontakte anzubahnen, um die Zukunft von iPath abzusichern. Ein Teilnehmer spendete spontan einen namhaften Betrag zur Unterstützung der Arbeit von iPath.

 

Am 20. Juni 2018 fand ein weiteres Treffen statt, um zahlreiche offene Fragen betreffend Datenschutzgrundverordnung (DSGVO),Nutzungsbedingungen, Aufgabenverteilung unter den Gesellschaftern, sowie Finanzierung der Gesellschaft zu diskutieren und allenfalls zu klären.

 

Am 20. Juni 2018 fand ein weiteres Treffen statt, um zahlreiche offene Fragen betreffend Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), Nutzungsbedingungen, Aufgabenverteilung unter den Gesellschaftern, sowie Finanzierung der Gesellschaft zu diskutieren und allenfalls zu klären.

Eine grosse Herausforderung bildete die Anpassung unseres Web-Auftritts und der Datenschutzerklärung an die Erfordernisse der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die seit dem 25. Mai 2018 rechtlich bindend ist. Die Aufgabe wurde von G. Jundt und P. Dalquen übernommen und in ein Datenschutzdokument umgesetzt, ebenso die Erstellung der Nutzungsbedingungen. Beide Dokumente wurden von der Basys Data GmbH auf der Plattform https://ipath-network.comimplementiert.

 

Das Einbinden der Nutzer in die Mitfinanzierung der Arbeitsplattform https://ipath-network.comverläuft bisher noch unbefriedigend. Ein Grund dafür ist offenbar die von den Nutzern angegebene Schwierigkeit, nicht mit Kreditkarte bezahlen zu können. Um dieses Problem zu lösen, wäre jedoch ein Vertrag mit Kreditinstituten erforderlich der mit zu hohen Kosten verbunden wäre. Somit bleibt eine Nichtbezahlung zur Zeit ohne Folgen auch für die Nutzer, welche in nicht unerheblichem Masse auf iPath zur Absicherung ihrer beruflichen Tätigkeit zurückgreifen («Sender» gemäss Nutzungsbedingungen). Wir werden die «Sender» erneut kontaktieren, um ihre Mithilfe bei der Finanzierung von iPath zu erreichen und uns nach alternativen Zahlungswegen umsehen.

Auch den auf der Plattform arbeitenden Communities wurden Rechnungen gestellt, die bis auf eine (hier sind noch Zuständigkeiten und Abläufe zu klären) bereits bezahlt wurden. 

 

In der ersten Jahreshälfte konnte iPath für drei kambodschanische Ärzte in der Weiterbildung zum Pathologen (Davy Lim, Vitou Leang und Chankong Huy) Hospitationen in Minden, Essen und Neuss vermitteln. Die Kosten wurden vom Freundeskreis Kambodscha des Kirchenkreises der Evangelisch Lutherischen Kirche Ostfriesland und von der in Kambodscha tätigen Stiftung „PIP Foundation“ getragen, welche vom Phnom Penh Institute of Pathology verwaltet wird.

 

Pathologists in Cambodia (News von unserer Homepage www.ipathnetwork.org)

In September 2018 five young cambodian doctors finished their pathology training, after a four-year learning. Having passed a two-day-exam with an oral and a written part they are now the first pathologists with a cambodian board certification. Their training was supervised by Prof. Dr. Vathana Serey Chhut, who invited several experts from other countries to give multiple workshops in Cambodia. Furthermore, the training was accompanied by a weekly skype session using presentations on iPath. At the end of their training the young doctors went for internships to Germany, the Netherlands and they will go to Japan, Australia and France at the end of this year. 

 

Congratulations from the iPath-team!

 

Neben der täglichen Weiterbildung in den pathologischen Instituten konnten die drei Kollegen am Telemedizinsymposium in Aurich teilnehmen, auch ein Besuch der englischsprachigen Vorträge des IAP-Symposiums im Februar in Bonn wurde für Davy Lim organisiert.

Die von Nora Hinsch geleiteten Teaching-Aktivitäten der gGmbH trugen erfreulicherweise dazu bei, dass insgesamt 5 junge kambodschanische Pathologen ihren Abschluss machen konnten.

 

Anfang Juni 2018 begann iPath Network gGmbH eine Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Horst Hahn, dem Direktor des «Fraunhofer Institute for Digital Medicine MEVIS» in Bremen und seinen Mitarbeitern André Homeyer und Henning Kost, mit Schwerpunkt «Quantitative Pathology». Es fanden mehrere online-Meetings statt, um die weitere Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut in Bremen zu planen. Aus diesen Konferenzen entstand das Projekt, die ursprüngliche open source software der iPath Plattform neu zu schreiben, um sie an die heutigen IT- und Datenschutzanforderungen anzupassen («iPath 2.0»). Auch auf dem Gebiet der AI (Artificial Intelligence) ist eine Zusammenarbeit angedacht (Automatisierte Auswertung morphologischer Befunde mit selbstlernenden Systemen). Ein erster Schritt war die gemeinsame Präsentation eines Projektes («Project Vision: iPath 2.0») bei der KfW Bankengruppe (Entwicklungsbank des Bundes für Projekte in sich entwickelnden Ländern)am 10. Dezember 2018 in Frankfurt a.M. Durch den Streik bei der Deutschen Bahn war eine direkte Teilnahme nur einzelner gGmbH-Mitglieder (M.Hubler und G.Stauch) möglich, so dass der Termin kurzfristig als Video-Konferenz abgehalten werden musste. Im neuen Jahr (2019) soll es zu einem weiteren Gesprächstermin kommen. Unser Ziel ist, im Jahr 2019 eine iPath 2.0 Feasibility Study vorzustellen.

 

Ausblick 2019

 

Prof. Dr. med. G. Seitz, als Initiator der 21. Bamberger Morphologietage 2019, hat der iPath-Telemedicine Network gGmbH ein Zeitfenster von 2 Stunden angeboten, um die Plattform und die Gesellschaft vorzustellen. Zusätzlich wird ein Stand mit Internetverbindung eingerichtet, um während der 3 Tage die Arbeit der iPath gGmbH demonstrieren zu können.

Vom Wein, der (von einem Pathologen an der Mosel angebaut und gekeltert) am gemeinsamen Galadinner ausgeschenkt und während der Tagung verkauft wird, geht auf Initiative von Prof. Seitz ein Euro von jeder verkauften Flasche an die iPath gGmbH, die sich für diese Unterstützung herzlichst bedankt.

 

iPath Telemedicine-Network gGmbH

Geschäftsführung: Monika Hubler-Nora Hinsch-Gerhard Stauch

info@ipathnetwork.org

 

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

© 2018 iPath-network.com